cover zeitlieder 2 2013 schiefer mund 2013 finger an stirn 2013 schrei nach rechts 2013 sprung 2 2013 hand am hals 1 2013 alle 1 georg tanzt 2013 singt nach links oben 2013 lässig 2013 wundert sich 2013 tauben 2013 fast wie cover 2013 hand nach vorn 2013 nach links hand oben 2013 singt nach rechts unten 2013 hand am bauch nach rechts oben 2013 augen zu 1 2013 hand an hals 2 2013 alle rosen 1 2013 georg rosen
Leiste
  • Bild machen
  • Song hören
  • Text lesen
  • Zeit-Artikel
  • Video schauen

Unter dem Himmel über Berlin

Text: Georg Clementi nach Die Krieger von Kreuzberg von Kerstin Kohlenberg, DIE ZEIT Nr. 9 vom 25. Februar 2010
Musik: Sigrid Gerlach-Waltenberger / Georg Clementi

 berlin

Tom Reif: Stahlsaiten-Gitarre, Nylon Gitarre, Irish Bouzouki, Fretless Bass Pizzikato Streicher, Percussion Loops

Sigrid Gerlach-Waltenberger: Akkordeon

Robert Kainar: Schlagzeug

Unter dem Himmel über Berlin

 
Ich stehe Ecke Reichenberger / Forster Strasse
Noch ein, zwei Stunden, dann gibt es ein Bier
Ich habe heute Glück, es ist ein ruhiger Tag
Denn manchmal kannst du was erleben hier
Hier fährt wer mit dem Auto in sein Loft hinein
Zwei Häuser weiter lebt man von Hartz 4
Vom Kellerfenster raus da schaut ein armes Schwein
Im fünften Stock da wohnt ein hohes Tier

Unter dem Himmel über Berlin
Wo ich ein Polizist in Kreuzberg / Mitte bin
Unter dem Himmel über Berlin

Ich kenn sie beide, denn ich passe täglich auf
Dass einer hier den anderen nicht trifft
Obwohl sie für die Gegend nur das Beste wollen
Das sagt der Häuser kauft und auch der Anarchist
Ich pass auf, dass der Schnösel mit dem BMW
Den Armen keine in die Fresse gibt
Und dass der Porsche der hier in der Gasse steht
Um Mitternacht nicht schon in Flammen liegt

Unter dem Himmel über Berlin
Wo ich ein Polizist und ziemlich durstig bin
Unter dem Himmel über Berlin

Der eine sagt, er wolle Kreuzberg bunter sehn
Der andere sagt, er will, dass es bunt bleibt
Und ich weiß nicht, wer Recht hat, während meine Stirn
Sich an der Polizistenmütze reibt
Ich kann nur sagen, dass die Straßen ruhiger sind
Wo immer Arm und Reich sich gar nicht sehn
Dass Frieden ist, wo sich die Menschen ähnlich sind
Das gleich und gleich lieber zusammen stehn

Unter dem Himmel über Berlin
Wo ich ein Polizist in Kreuzberg / Mitte bin
Wahrscheinlich ist das überall mit allem so
Nicht nur in dieser Straße, wo ich steh
Wärn alle gleich dann säß ich schon bei meinem Bier
Anstatt dass ich hier meine Runde dreh

Unter dem Himmel über Berlin
Wo ich ein Polizist und ziemlich durstig bin
Unter dem Himmel über Berlin